In der Pandemie werden ordnungsrechtliche Eingriffe des Staates hochgefahren. Immer mehr Länder in Europa verhängen Ausgangssperren. Kommt nun der Ausnahmestaat?

Nein, sagt Alex Demirovic, in Prozessen der Denormalisierung liegen immer auch Einsatzpunkte für emanzipatorische Politik. Die Linke muss sich fragen, wie in der Krise die Weichen gestellt werden können für ein transformatorisches Danach.

Zeitschrift Luxemburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.